Wir starten die SEOVolution

Hummingbird: Googles neuer Suchalgorithmus

google-hummingbird

Es tut sich wieder was im großen weiten Netz: anlässlich seines 15. Geburtstags hat der Internetkonzern Google bei einer Pressekonferenz den neuen Ranking-Algorithmus namens „Hummingbird“ (Kolibri) bekannt gegeben.

Anders als bei den Algorithmus-Updates Panda und Penguin, handelt es sich dabei laut Konzernangaben um die größte Veränderung seit der Einführung von Google Caffeine. Während Caffeine eine neue Infrastruktur für Crawling und Indexierung großer Datenmengen bot, handelt es sich bei Hummingbird offenbar um einen komplett neuen Ranking-Algorithmus.

Seit wann nützt Google den neuen Algorithmus?

Als Google die Neuheit vor einigen Tagen bekannt gab, führte der Sprecher an, dass Hummingbird etwa seit einem Monat im Einsatz sei. Interessanterweise sind in der Branche keine gröberen Veränderungen festgestellt worden.

Was ist neu an Googles Hummingbird Algorithmus?

Laut Google soll der neue Algorithmus besser mit sogenannten „Konversations-Anfragen“ sein. Man will damit der Suchanfrage sinnerfassend bearbeiten, dürfte als völlig neue Gewichtungen im Algorithmus vorgenommen haben. Ein Beispiel: Bei der Suche „Wo ist das näheste Geschäft um mir ein iPhone 5s zu kaufen?“ werden nicht die individuellen Wörter „iPhone 5s“ and „kaufen“ gesucht, stattdessen geht man mit dem neuen Algorithmus dem Sinn der Suchanfrage nach.

Damit zollt Google den Entwicklungen der letzten Jahre bei der Art und Weise der Suchanfragen Rechnung. Immer öfter formulieren User ihre Suche mit Fragen, dies weicht doch ziemlich stark von der lange Zeit vorherrschenden Schlagwortsuche ab. Hinsichtlich Suchmaschinenoptimierung könnte es sein, dass jene die bereits bei der Verfassung von Artikeln, die im Titel, der URL und dem Content auf häufige Fragemuster eingehen, damit künftig gut (oder noch besser) fahren. Auch dem guten alten Longtail könnte bei der Optimierung wieder mehr in den Vordergrund rücken.

Exkurs: Als Longtail bezeichnet man bekanntlich alle Suchbegriffe und Begriffskombinationen abseits der großen, stark umkämpften Keywords. Die Long Tail Suchbegriffe werden für sich zwar weniger oft gesucht, in der Summe hingegen übersteigen sie die Haupt-Suchwörter. Und die „Auto-Vervollständigen“ bei der Sucheingabe führt ja auch dazu, dass Begriffskombinationen häufiger gesucht werden, als einzelne Schlagwörter.

Fest steht, dass der neue Algo den bisherigen Ranking-Algorithmus komplett ersetzt, was aber nicht heisst, dass die Neuerungen von Panda und Penguin obsolet wären. Ganz im Gegenteil, es ist offensichtlich, dass diese bei Hummingbird intergriert sind.

Auch der PageRank dürfte weiterhin einer der über 200 Faktoren des Ranking-Algorithmus sein. Die Anzahl und Qualität von Links, die zu einer Website führen bleiben damit überaus wichtig – bisher gab es jedenfalls keine Anzeichen dafür, dass es diesbezüglich zu einem Paradigmenwechsel gekommen wäre.

Was nun?

Nachdem Google den Hummingbird Algo still und heimlich bereits vor einigen Wochen eingeführt hat und es nicht mehr Beschwerden als sonst auch gab, dürften die Änderungen der letzten Monate und Jahre beim Konzern nun einfach auf eine neue technische Basis gestellt worden sein, für Webmaster hat sich offensichtliuch damit nicht viel geändert. Wenn Ihre Website-Rankings im letzten Monat also nicht massiv gefallen sind, bedeutet die Änderung bloß, dass Sie sich nicht vor der Änderung fürchten brauchen ;o)

Aber dennoch lohnt es aufmerksam die zeitgleich öffentlich gemachten frischen Funktionen für die Google-Suche im Auge zu behalten: So wurde die Darstellung der Suchergebnisseiten auf mobilen Endgeräten deutlich entrümpelt und wirkt nun übersichtlicher und aufgeräumter als bisher. Und mit dem „Knowledge Graph“ ist es nun möglich zwei Dinge bei der Suche mit einander zu vergleichen. Wie immer beim Knowledge Graph gilt allerdings, dass Neuerungen zunächst vornehmlich englischsprachigen Nutzern vorbehalten sind und nur schrittweise auch in der deutschsprachigen Suche integriert werden.

Linktipps:

– 15 Jahre Google Inside Search
– So bewerten Google’s Prüfer Webseiten
– Pinguin 2.0 – das neue Google Update

Gründer des österreichischen Gesundheitsportals gesund.co.at mit 15 Jahren Erfahrung im Online-Publishing. Die Leidenschaft zu suchmaschinengerechter Websitegestaltung und effektive SEO für Redakteure, Autoren und PR-Agenturen treibt ihn an. Der Umstand, dass der Tag nur 24 Stunden hat bremst ihn ein. Kann sein Wissen daher nur wesentlich seltener weitergeben als es die Nachfrage eigentlich verlangt.

Getagged mit: ,
Veröffentlicht unter Suchmaschinenoptimierung (SEO)